Versions - Historie

Version 10.0

  • Neue Benutzerverwaltung
    • Jeder Calcula Anwender kann einen eigenen Benutzernamen und ein eigenes Passwort erhalten
    • Es gibt einen Calcula Administrator und dieser kann Benutzer anlegen und jedem Benutzer individuelle Rechte geben. Dies erweitert das bisherige Konzept des Master-Kennwortes, welches durch die Benuzterverwaltung ersetzt wird. Individuelle Rechte sind z.B. das Recht zum Aufrufen von Auswertungslisten, Optionen, Zahlungseingang oder Mahnen. Man kann auch verhindern, dass ein Calcula Anwender in der Tabelle der Rechnungen die Rechnungssumme angezeigt bekommt.
    • Jeder Calcula Anwender kann eine, private Frage festlegen, bei deren korrekten Beantwortung auch ein vergessenes Passwort kein Problem mehr ist.
    • Der Calcula Administrator kann Passwörter zurücksetzen. Ein Anruf bei der Hotline entfällt.
    • Die Anzahl der Versuche zur Passworteingabe wurde erhöht.
  • Protokollierung von Datenschutzrelevanten Operationen. Der Calcula Administrator kann in einem Protokoll nachschlagen, wann eine Rechnung oder ein Patient neu angelegt, verändert oder gelöscht wurde. Zu jeder dieser Operationen werden das Datum sowie der Calcula Benutzer gespeichert.
  • Patientenstammdaten: Nach ändern einer PLZ wird automatisch der Ort aktuallisiert.
  • Globale Mahnsperre zum Patienten: Somit können Sie verhindern, dass ein Patient (z.B. ein Familienmitglied) jemals eine Mahnung erhält.
  • Geburtstagserinnerung: Lassen Sie sich in einer druckbaren Liste anzeigen, welche Patienten in den nächsten 30 Tage Geburtstag haben. Runde Geburtstage werden sogar hervorgehoben.
  • Das Layout der Rechnungsparameter wurde überarbeitet, um es noch klarer zu gestalten und Ihnen die Eingabe zu erleichtern.
  • Nach einer Rechnungsprüfung (Regelwerk) können Sie direkt die Rechnung freigeben und schließen. Dadurch werden die Arbeitsabläufe optimiert -> Ein Klick weniger!
  • Das Patienten-Diagramm kann nun als Basis zur Ermittlung der Anzahl der Patienten im gewählten Zeitraum entweder das Rechnungs- oder das Leistungsdatum haben.
  • Die Patienten- und Rechnungsdiagramme können nun nach Präfix gefiltert werden
  • Neue Druckvariable @SEITENUMBRUCH. Fügt einen Seitenumbruch in einer Druckvorlage, z.B. beim Rechnungsende, ein. Dadurch können Sie am Ende der Rechnung noch ein zusätzliches Blatt für den Patienten ausdrucken, welches z.B. Informationen über die Praxis, oder Hinweise auf bevorstehende Aktionen enthält.
  • Neue Vorlage für Überweisungsformulare: Es ist nun einfacher, Calcula an ein Überweisungsformular anzupassen.
  • 3 neue Textfelder in den Rechnungsparameter können zu jeder Rechnung individuell genutzt werden.
    • Diese Felder lassen sich in der Rechnung ausdrucken
    • Eine neue Auswertungsliste gibt diese Felder je Rechnung aus.
  • Verschiedene Geschwindigkeitsoptimierungen, z.B. auch beim Drucken.
  • Verschieden Fehlerkorrekturen wurden vorgenommen.

Version 9.0.1

  • Korrektur der PLZ-Datenbank. Viele Teilorte entfernt.
  • Korrektur Patienteneinzuggebietes
  • Korrektur Anzeige von Hinweisfeldern. Diese wurden zu schnell angezeigt. Sie haben jetzt eine Anzeigeverzögerung von 1 Sek.
  • PAD Import: Mögliche Anzahl der definierten Materialziffern in Optionen / PAD erhöht.
  • Rechnungsdruck: Bessere Untersützung des Einzelblatteinzugsschachts
  • Es können nun längere Diagnosen gedruckt werden, die über 2 Seiten gehen.
  • Rechnungstabelle zeigt jetzt lange Diagnosetexte an, wenn man mit der Maus drüber geht
  • Beim Zahlungseingang wird die letzte Zahlung in der Liste der heutigen Zahlungen automatisch selektiert

Version 9.0.0

  • Einbindung von Google Maps zur Anzeige eines Routenplaners und des Patienteneinzuggebietes
  • Designänderungen: Neue Icons und neue Farben
  • Backupprogramm für Calcula Verzeichnise erstellt
  • Arztwahl (bei Mandantenversion)
    • Aktueller Arzt wird selektiert
  • Zahlungseingang:
    • Breite des Bereichs "heutige Zahlungen" wird gespeichert.
    • Neue Befehlsschaltfläche [-], um Minusbeträge einzugeben.
  • Tabelle Patient
    • Neuer Popup-Menüpunkt "Adresse kopieren" bzw. CTRL-C kopiert die Adresse in die Zwischenablage.
    • Titel des Patienten wird hinter dem Vornamen angezeigt und in dem Calcula-Fenster unten rechts vor dem Namen des aktuellen Patienten.
    • Neue Spalte mit den Telefonnummern der Patienten. Wenn man den Mauszeiger über die Spalte bewegt, werden alle Telefonnummern angezeigt.
  • Patientenverwaltung
    • Die Eingabefelder in der Maske Rechnungsempfänger beginnen jetzt automatisch mit Großbuchstaben, wie bei dem Patienten.
    • Beim Rechnungsempfänger gibt es jetzt eine neue Schaltfläche "Individualisieren". Damit kann eine gewählte Rechnungsempfängeradresse aus der Liste der Rechnungsempfänger direkt beim Patienten verändert werden.
  • Rechnungserfassung:
    • Das Leistungsdatum kann jetzt auch in der Zukunft liegen. Warnhinweis kommt dann.
    • Im Summenfeld werden jetzt die Leistungsarten (technisch / ärztlich /  ...) einzeln aufsummiert und angezeigt. (Maus über die Rechnungssumme bewegen, um es anzuzeigen)
    • Höhe der Rechnungszeilen läßt sich wie z.B. in Excel anpassen.
    • Wenn die gleiche Rechnung ein zweites mal in einer anderen Calcula Installation bearbeitet wird,   gibt es jetzt eine Warnung und eine Frage, ob man es wirklich editieren will.
    • Samstag wird im Kalender auch rot markiert
  • Ausdruck:
    • Einbindung eines Logos unter Extras / Textvorlagen für jeden Präfix individuell möglich
    • Oberer und unterer Druckrand für erste- und Folgeseiten einstellbar
    • In den Optionen gibt es ein neue Lasche Bankdaten. IBAN und BIC hinzugefügt. Neue Druckervariablen @ARZTIBAN und @ARZTBIC.
  • Cockpit:
    • Neuer Bereich "Jahresvergleich", um die Jahresumsätze der letzten Jahre zu vergleichen
    • Möglichkeit direkt im Cockpitfenster, den Cockpit beim Starten von Calcula automatisch ein/auszuschalten
  • PADExport:
    • Wenn nur ein Präfix vorhanden ist, wird dieses Präfix sofort ausgewählt und die zu exportierende Rechnungen werden angezeigt.
    • Es werden nur Präfixe angezeigt die exportierbare Rechnungen enthalten.
    • Wenn keine Rechnungen zum Exportieren vorhanden sind, erscheint ein Hinweis und das PAD-Fenster wird nicht angezeigt.
    • Bei den Optionen PAD kann man einen Link auf einen Programm oder Internetseite eingeben, damit nach dem Export diese Seite aufgerufen werden kann.
  • Startfenster von Calcula (Passworteingabe) enthält nun eine Befehlsschaltfläche, um das Fenster ohne Passworteingabe zu schließen (bzw. Taste ESC drücken)
  • Feiertage bis 2014 eingetragen
  • Auswertungslisten: Auswahl "aktueller Monat" und "letzter Monat" hat im Februar/März den Schaltjahr nicht berücksichtigt.
  • Siehe auch aktuelle Calcula News

Version 8.1.1

  • Beim PAD Import von Ziffern, die als GOÄ Ziffer im PAD kodiert sind, aber als Material gelesen werden sollen, wird jetzt die Groß-/Kleinschreibung ignoriert.
  • PAD Export: Einführung Schalter „Uhrzeit in Text“ beim PAD-Export: Wenn dieser gesetzt ist, wir die Uhrzeit nicht im dafür vorgesehenen Feld im PAD übertragen, sondern im Text der Ziffer. War notwendig für eine Verrechnungsstelle

Version 8.1.0

  • Passwortstartmaske: Feststelltaste wird überwacht um falsche Passwörter zu vermeiden
  • In der Startmaske und Endemaske von Calcula wurde Text ersetzt "die Privatliquidation für Ärzte" -> "Privatliquidation leicht gemacht"
  • Rechnungsummer ändern: Fehler behoben wenn Patientengeburtsag fehlte.
  • Zahlungseingang: Sortierung beim Klick auf Rechnr war falsch
  • Zahlungseingang: Nach Buchen wurde Markierung nicht immer auf den nächsten Eintrag positioniert, insbesonder dann nicht wenn eine andere Sortierung angewendet wurde.
  • Neues Feld in den PAD-Optionen, um Analogziffern zu definieren, die eigentlich als Material eingelesen werden sollen.
  • Es gibt jetzt im PAD die Möglicheit "Privatzifferntext vor PAD" zu wählen.
  • Fehlermeldungen bei PAD Import werden jetzt farbig ausgegeben. Rot ist kritisch. Wenn unbekannte Analogziffern vorliegen, wird Abbruch empfohlen

 


  • Neues Feld in den PAD-Optionen, um Analogziffern zu definieren, die eigentlich als Material eingelesen werden sollen.
  • Es gibt jetzt im PAD die Möglicheit "Privatzifferntext vor PAD" zu wählen.
  • Fehlermeldungen bei PAD Import werden jetzt farbig ausgegeben. Rot ist kritisch. Wenn unbekannte Analogziffern vorliegen, wir Abbruch empfohlen