Patienten verwalten

Die Patientenverwaltung ist mit Calcula, die Privatliquidation für Ärzte, denkbar einfach. Über eine Patientenliste stellen Sie erstmal fest, ob der Patient schon mal bei Ihnen in Behandlung war.

Wenn es sich um einen neuen Patienten handelt, können Sie ihn dann schnell eingeben. Dabei werden Sie auch durch eine integrierte PLZ-Datenbank unterstützt, die automatisch den Ort ergänzt.

Ist der Patient nicht gleichzeitig der Rechnungsempfänger, können Sie für den Rechnungsempfänger eine eigene Adresse hinterlegen. Calcula gibt Ihnen einen Hinweis, wenn bei der Eingabe von Kindern kein Rechnungsempfänger eingegeben wurde.

Wenn Sie wollen, können Sie bei diesem Patienten auch eine Dauerdiagnose eingeben, die bei jeder neuen Rechnung automatisch eingefügt wird.

Nach dem Erfassen des Patienten können Sie sofort mit der Erfassung einer Rechnung beginnen.

Relevante Funktionen, die die Patientenerfassung unterstützen:

  • Schnellwahl: In der Patientenliste können Sie einfach den Nachnamen des Patienten tippen. Mit jedem Buchstaben, springt der Leuchtbalken zu einem Patienten, der mit der angegebenen Buchstabenkombination anfängt.
  • Durch Klicken auf aufgewählte Spaltenköpfe können Sie die Patientenliste nach dieser Spalte sortieren.
  • Hinterlegung von Dokumenten zum Patienten
  • Patienten zusammenführen: Es werden alle Rechnungen eines Patienten auf einen anderen Patienten übertragen und der ungültige Patient gelöscht.
  • Patienten ohne Rechnungen löschen: Es können die Stammdaten aller Patienten aus der Calcula Datenbank gelöscht werden, die ohne zugeordnete Rechnung sind.
  • Rechnung Zuordnen: Es kann eine Rechnung einem anderen Patienten zugeordnet werden.
  • Patienten exportieren: Sie haben die Möglichkeit, Patientendaten aus Calcula in eine Datei zu exportieren.

Weiter zum Rechnungsmodul ...