Regelwerk

Calcula bietet Ihnen vielfältige Funktionen, damit Ihre Privatliquidation den Regeln der GOÄ entspricht. Einige Regeln werden direkt während der Eingabe der Rechnung überprüft, andere erst auf Knopfdruck nach dem Beenden der Rechnungserfassung.

  • Abrechnung nicht am gleichen Tag“, d.h. es wird die GOÄ-Vorgabe geprüft, dass bestimmte Ziffernkombinationen am gleichen Tag nicht zulässig sind.
  • „Abrechnung nicht im Behandlungsfall“, d.h. es wird z.B. bei der Ziffer 3 überprüft, dass sie nicht innerhalb von 30 Tagen in dieser oder in einer anderen Rechnung des Patienten verwendet wurde.
  • „Abrechnung am Tag alleine“, d.h. z.B. dass die Ziffer 2 am gleichem Tag nicht mit anderen Ziffern abgerechnet werden darf.
  • „Abrechnung im Kalenderjahr“, d.h. z.B. dass die Ziffer 15 nur einmal im Kalenderjahr abgerechnet werden darf.
  • „Abrechnung innerhalb von 6 Monaten“, d.h. z.B. dass die Ziffer 34 innerhalb von 6 Monaten höchstens zweimal berechnungsfähig ist.
  • Für die Ziffer 45 und die darauf folgenden Ziffern des Abschnitt B wird die Uhrzeit abgefragt.
  • Automatische Berechnung des 25%-Wertes zur vorherig eingegebenen Referenzziffer bei Eingabe der Ziffer 5298 (Zuschlag bei digitaler Radiographie).
  • Automatische Berechnung des Abrechnungsbetrages zur Zuschlagsziffer 441.
  • Prüfung des Geschlechts bei der Eingabe von Ziffern
  • Rückfrage des Organs (z.B. 410, Ultraschalluntersuchung).
  • Rückfrage nach Art der Untersuchung (z.B. 3864, Untersuchung Antikörper antinukleärer und zytoplasmatisch ähnlicher Untersuchung)
  • Einfügen des Zuschlags B und C außerhalb der Sprechstunde
  • Einfügen der Zuschläge D oder H bei Abrechnung von Ziffern an Wochenenden
  • Zuschläge K1 oder K2 für Kinder bis 4 Jahre werden automatisch ergänzt
  • Laborziffern werden bei Eingabe automatisch mit .H1, .H2, etc. ergänzt. Automatische Ergänzung der Höchstwertziffern .H1, .H2, .H3 und .H4. wenn der Höchstwert überschritten ist.
  • Anzeige möglicher Zuschläge zur eingegebenen Ziffer im Hinweisbereich
  • Farbliche Markierung des Datums am Wochenende und an Feiertagen (bitte über Extras/Feiertage definieren)


(die kursiven Regeln gelten nur für Privatabrechnung nach GOÄ/DKGNT, nicht für UV-GOÄ)

Weiter zu Dokumenten ...