Wie rechne ich Wegegelder ab?

Gemäß GOÄ können Wegegelder zu einem festen Satz abgerechnet werden.

Dieses läßt sich mit Calcula sehr einfach abrechnen. Legen Sie vier neue Festbetragsziffern an (unter dem Menüpunkt Tabelle / Festbetragsziffern). Benennen Sie die Ziffern z.B. mit WEG2, WEG5, WEG10 und WEG25. Wenn Sie auch Nachts zum Patienten fahren, legen Sie sich weitere vier Ziffern für Nacht an. Diese Ziffern können Sie dann in die Rechnung einfügen.

Auszug aus der GOÄ

§ 8 Wegegeld

(1) Der Arzt kann für jeden Besuch ein Wegegeld berechnen. Das Wegegeld beträgt für einen Besuch innerhalb eines Radius um die Praxisstelle des Arztes von

  1. bis zu zwei Kilometern 3,58 Euro, bei Nacht (zwischen 20 und 8 Uhr) 7,16 Euro,
  2. mehr als zwei Kilometern bis zu fünf Kilometern 6,65 Euro, bei Nacht 10,23 Euro,
  3. mehr als fünf Kilometern bis zu zehn Kilometern 10,23 Euro, bei Nacht 15,34 Euro,
  4. mehr als zehn Kilometern bis zu 25 Kilometern 15,34 Euro, bei Nacht 25,56 Euro.

(2) Erfolgt der Besuch von der Wohnung des Arztes aus, so tritt bei der Berechnung des Radius die Wohnung des Arztes an die Stelle der Praxisstelle.

(3) Werden mehrere Patienten in derselben häuslichen Gemeinschaft oder in einem Heim, insbesondere in einem Alten-oder Pflegeheim besucht, darf der Arzt das Wegegeld unabhängig von der Anzahl der besuchten Patienten und deren Versichertenstatus insgesamt nur einmal und nur anteilig berechnen


§ 9 Reiseentschädigung

(1) Bei  Besuchen  über  eine  Entfernung  von  mehr  als  25 Kilometern  zwischen  Praxisstelle  des  Arztes  und  Besuchsstelle  tritt  an  die  Stelle des Wegegeldes eine Reiseentschädigung.

(2) Als Reiseentschädigung erhält der Arzt

  1. 1.  26 Cent  für  jeden  zurückgelegten  Kilometer,  wenn  er einen  eigenen  Kraftwagen  benutzt,  bei  Benutzung anderer  Verkehrsmittel  die  tatsächlichen  Aufwendungen,
  2. 2.  bei  Abwesenheit  bis  zu  8  Stunden  51,13 Euro,  bei Abwesenheit  von  mehr  als  8  Stunden  102,26 Euro  je Tag,
  3. 3.  Ersatz der Kosten für notwendige Übernachtungen.

(3) § 8 Abs. 2 und 3 gilt entsprechend.